LogoTransparent2
SV Theuma
Nachrichten-Artikel Zurück zu den Artikeln Seiten: 1 2 3 4 5 (18)
02/16/2016 13:15:25

Mitgliedsbeiträge
Ich möchte nochmals auf das leidige Thema Mitgliedsbeiträge hinweisen. Nach wie vor sind die Beiträge bei einem Großteil der aktiven Spieler (v.a. Männermannschaft) für 2015 und 2016 noch offen.
2015 muss komplett bezahlt werden. Für 2016 sind auch anteilige Zahlungen (z.B. monatlich) möglich.

ACHTUNG: ALLE SPIELER, DIE BIS ZUM 04.04.2016 NICHT IHREN BEITRAG FÜR 2015 GEZAHLT HABEN, WERDEN AUS DER SPIELBERECHTIGUNGSLISTE GESTRICHEN (und wenn wir zu 7. auflaufen ;-) )

Zur Zahlung gibt es folgende Möglichkeiten:
1. Barzahlung an Mitglieder des Vorstandes
2. Überweisung
Sparkasse Vogtland
IBAN: DE14870580003100002970
BIC: WELADED1PLX
(Wir empfehlen für die Zukunft die Einrichtung von jährlichen Daueraufträgen. Ein SEPA-Lastschriftverfahren ist zukünftig nicht möglich - die drei bisherigen Anträge auf Lastschriftverfahren werden aber umgesetzt)

Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Mitgliedsbeiträge steuerlich geltend gemacht werden können. Ebenfalls ist es eventuell möglich, die Zahlungen bei der jeweiligen Krankenkasse (Bonusheft) anzuführen - bitte mit der eigenen Krankenkasse diesbezüglich in Kontakt treten.
JUGENDBEREICH: Für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, den Mitgliedsbeitrag geltend zu machen. Informationen dazu findet ihr hier:
http://www.sozialhilfe24.de/soziale-themen/bildungspaket.html
(bei Fragen dazu bitte mich - Patrick Pfeil, ppfeil@uni-leipzig.de, 01713049066- kontaktieren).

Patrick Pfeil

Die Gemeinde Theuma befindet sich im Vogtland südöstlich von Plauen. Unser Verein existiert sein 1913 und ging aus einem Turnverein hervor. Bis 1967 wurde hier “nur” Fußball gespielt. Dann kam die Abteilung Leichtathletik hinzu. Das Sportgelände befindet sich heute an der Straße “Am Sportplatz” Nr. 6 in der Nähe der Agrargenossenschaft.

Während die Leichtathleten nach wie vor landesweit erfolgreich sind, konnten die Fußballer 2013 den Abstieg in die 1. Kreisklasse nicht verhindern.